Hintergrund
ARBEITSWELT IM WANDEL
In den letzten Jahren unterlag die Arbeitswelt einem starken Wandel. Die Bedeutung von Wissen und Informationen sowie deren Verarbeitung und Bewertung werden zunehmend zu entscheidenden Erfolgsfaktoren der Informationsgesellschaft. Daraus resultierend werden von Mitarbeitern neue Kompetenzen verlangt und veränderte Anforderungen an sie, aber auch an ihre Arbeitsplätze gestellt.

Zudem setzen Unternehmen vermehrt auf die Verschlankung von Strukturen und Prozessen, lagern insbesondere Produktionsstandorte ins Ausland aus oder konzentrieren Wertschöpfungsketten an wenigen Standorten, um die Kosten zu senken und Synergien zu schaffen.


Diese Entwicklungen sind nicht zuletzt den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und den Krisen der letzten Jahre geschuldet, die eine langfristige Unternehmensplanung schwieriger, zugleich aber auch wichtiger gemacht haben. Ein nicht unerheblicher Gesichtspunkt einer langfristigen Unternehmensplanung betrifft Standorte und Büroimmobilien, da die Anforderungen an die Flexibilität von Arbeitsräumen und Flächen gestiegen sind.

Anforderungen

Der richtige Standort

Die Auswahl des richtigen Standorts ist für Unternehmen ebenso kompliziert wie wichtig. Je nach Branche können Faktoren wie beispielsweise die Nähe zum nächsten Flughafen, Güterbahnhof oder Hafen, die gute Erreichbarkeit des Unternehmens mit Lkw, Auto oder ÖPNV, der Zugang zu Breitband-Internet oder die räumliche Nähe zu Zulieferern oder Kunden maßgeblich für den Erfolg sein. Auch der lokale Arbeitsmarkt, Steuern und Abgaben, Politik, Prestige oder die regionale Verwurzelung eines Unternehmens sind relevante Gesichtspunkte bei der Bewertung und Auswahl eines Standortes. Zudem hat der Standort einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Attraktivität eines Unternehmens als Arbeitgeber, was in Zeiten von Fachkräftemangel eine nicht zu vernachlässigende Größe ist.


Die Qualität von Gebäuden

Auch an Gebäude selbst werden immer höhere Anforderungen gestellt. Ihre Qualität ist ebenso von einer Vielzahl von Faktoren abhängig. Die Bandbreite reicht vom Kauf- oder Mietpreis und den Unterhaltskosten über die technische und funktionale Ausstattung bis hin zu sozialen und ökologischen Aspekten. Wie komplex das Zusammenwirken unterschiedlicher Faktoren ist, möchten wir an zwei kurzen Beispielen verdeutlichen:
Mangelnde Isolation zum einen führt nicht nur zu einer deutlichen Erhöhung der Heizkosten, sie kann bei den Mitarbeitern zu Erkältungserkrankungen oder sogar Rheumatismus führen, was wiederum Krankheitstage und damit Produktivitätsverlusten nach sich zieht .

Die effektive Einbeziehung von Tageslicht in die Lichtplanung zum anderen steigert nicht nur das Wohlbefinden und damit die Motivation von Mitarbeitern, sie verringert zudem den Bedarf an künstlicher Beleuchtung, was zu einer Reduktion der Stromkosten und des CO2-Ausstoßes führt. Neben der Kostenersparnis bedeutet diese Vorgehensweise nicht zuletzt eine Imageverbesserung in Sachen Umweltbewusstsein.


Fundierte Flächenplanung

Neben Know-how ist Flexibilität in den letzten Jahren zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor geworden. Die Wirtschaftslage der letzen Jahre erschwert eine langfristige Unternehmensplanung deutlich, was eine fundierte Flächenplanung unter Einbeziehung möglicher zukünftiger Szenarien wichtiger denn je macht.
Eine Herausforderung zeitgemäßer Flächenplanung ist zudem die Veränderung der Arbeitskultur: Waren früher Einzelkämpfer gefragt, gelten heute Teamplayer als bevorzugte Mitarbeiter. Während Einzelkämpfer die Ruhe und Abgeschiedenheit eines Einzelbüros schätzen mögen, benötigen Teamarbeiter Orte des aktiven Austausches und der Zusammenarbeit. Dennoch müssen Rückzugspunkte für konzentriertes Arbeiten erhalten bleiben. Bürostrukturen sind dementsprechend flexibel, vielseitig und durchdacht zu planen.


Innenarchitektur und Ausstattung als Wettbewerbsvorteile

Als Manifestation der Unternehmenskultur sowie Ausdruck der Haltung eines Unternehmens gegenüber seinen Kunden und Mitarbeitern gewinnen Gebäude und insbesondere deren Innenarchitektur und Ausstattung zunehmend an Bedeutung. Eine angenehme Atmosphäre und eine hochwertige Ausstattung dienen nicht nur der Motivation bestehender Mitarbeiter, sie sind auch ein entscheidendes Kriterium bei der Auswahl eines zukünftigen Arbeitgebers. Sie sind ein wichtiges Argument im „War for Talent“.
Das bloße Gehalt rückt neuerdings gegenüber der Frage nach der Vereinbarkeit von Beruf und Familie oder der „Work-Life-Balance“ für viele in den Hintergrund. Zusätzliche Angebote wie betriebsinterne Kinderbetreuung oder Sporteinrichtungen nehmen folglich eine immer wichtigere Rolle im Wettstreit um qualifizierte und motivierte Mitarbeiter ein.
Insgesamt gilt - je früher die spezifischen Anforderungen Ihres Unternehmens und Ihrer Mitarbeiter in die Planung eines Objektes einfließen, desto besser und kosteneffizienter lässt sich ein optimales Büro erstellen.
Broschüre
möchten Sie mehr erfahren?
Wenn Sie mehr über den vielschichtigen Einfluss von optimal gestalteten Büros auf den Erfolg von Unternehmen erfahren möchten, bestellen Sie hier unverbindlich unsere Broschüre oder sprechen Sie direkt mit uns.